Close
Die besten 6 Kunstausstellungen in NYC

Die besten 6 Kunstausstellungen in NYC

Wollen Sie der Kunst- und Kulturszene in New York mal so richtig auf den Zahn fühlen? Entdecken Sie mit uns sechs faszinierende Kunstausstellungen in New York City.

Es ist kein Geheimnis, dass der Big Apple eine der weltbesten Städte für Kunst und Kultur ist und der Ausstellungskalender für 2018 ist ein Beweis für diese Tatsache. Vom Metropolitan Museum of Art bis hin zu kleineren Galerien in Manhattan und Brooklyn bietet die New Yorker Kunstszene eine Vielfalt, die alle Seiten der Metropole widerspiegelt. Hier sind sechs Kunstausstellungen in New York, die es in diesem Winter wert sind, sich aufzumachen und der Kälte zu trotzen.

1) The Long Run, MoMA
Ein Zusammenstellung unterschiedlicher Kunstwerke von Künstlern nach dem „Moment des Durchbruchs“; The Long Run stellt vor wie die Geschichte eines Werkes, kritisches Denken und Ausdauer des Künstlers das letztendliche Kunstwerk beeinflussen. Die Ausstellung zeigt eine Vielzahl von Genres und Werke von sowohl bekannten, als auch weniger bekannten Künstlern, kreuz und quer durch unterschiedliche Jahrzehnte hinweg und demonstriert die Reise, die Künstler in ihrem Beruf aber auch als Menschen durchlaufen. Bewundern Sie Arbeiten von Louise Bourgeois, Helen Levitt, Elizabeth Murray, Georgia O’Keeffe und anderen. Die Ausstellung ist im regulären Ticket zum MoMa enthalten.
Wann: 8. November 2017 – 4. November 2018
Wo: MoMA – Museum für moderne Kunst

 

2) Michelangelo: the dean and designer
Michelangelo (1475-1564), also known as „Il Divino“, the Divine, was a genius and is still revered as an incredible artist, intellectual, inventor and designer. The exhibition shows a wide range of works of art created throughout his life, including 133 drawings, three marble sculptures, his earliest painting, a wooden architecture model of a chapel vault, and many other artists‘ artworks that helped him build his own reputation as an artist consolidate – an absolute must for every art lover. Again, admission to the exhibition is included in the regular day pass to the Met .
When: November 13, 2017 – February 12, 2018.
Where: Metropolitan Museum of Art (The Met)

 

3) Provokationen: Anselm Kiefer im The Met Breuer

Diese Ausstellung zeigt Werke des deutschen Künstlers Anselm Kiefer, die sowohl die Geschichte Deutschlands als auch die Schrecken des Zweiten Weltkriegs darstellen. Berühmt für seine dick aufgetragene Impasto-Technik, verwendet Kiefer eine Vielzahl von Stoffen, wie Erde, Blei, zerbrochenes Glas, getrocknete Blumen, Pflanzen und Ton, um einen dramatischen dreidimensionalen Effekt zu erzeugen. Das von Marcel Breuer entworfene moderne Gebäude an Madison Avenue und 75. Street in New York, ist bekannt als Met Breuer und beherbergt diese Ausstellung, ist aber dennoch Teil der regulären Ausstellungen des Met.

Wann: 13. Dezember 2017 – 8. April 2018
Wo: Met Breuer, 5. Stock

 

4) Die Wurzeln der „Dinner Party“: Geschichte im Werden im Brooklyn Museum

Judy Chicago, die Künstlerin, die den Begriff „feministische Kunst“ geprägt hat, war eine wesentliche Säule in der amerikanischen feministischen Kunstbewegung zwischen 1974 und 1979. Chicago ist auch für ihre großen kollaborativen Kunstinstallationen, wie The Dinner Party, die dieser Ausstellung den Namen gibt, bekannt. Das Werk greift gesellschaftliche Stereotypen von Männern und Frauen auf und zelebriert weitreichende weibliche Leistungen. Die Ausstellung untersucht die Hintergründe der Erschaffung des Kunstwerks, indem sie die gemeinschaftlichen Bestrebungen und Vorarbeiten hinter der Realisierung untersucht.

Wann: 20. Oktober 2017 – 4. März 2018
Wo: Brooklyn Museum, 200 Eastern Parkway

 

5) Elektrostatische Experimente: Fotokopie-Kunst aus der Whitney’s Collection, 1966-1986
Das Whitney Museum of American Art im Meatpacking District zeigt eine faszinierende Kunstsammlung, die sich auf Fotokopieren als Kunstform konzentriert. Die Ausstellung zeigt Fotokopierkunst aus der Whitney Sammlung zwischen 1966 und 1986 und liefert eine elegante und atemberaubende Serie von Werken dieses Avantgarde-Mediums.

Wann: 17. November 2017 – März 2018
Wo: Whitney Museum of American Art

 

6) 9/11 Gedenkstätte und Museum
Die mehrteilige Dauerausstellung erzählt die Geschichte des World Trade Centers, des Pentagons und des Fluges 93 und ist eine berührende Hommage an den 11. September auf dem Ground Zero. Die historische Ausstellung besteht aus drei Teilen: der Tag selbst, die Welt vor 9/11 und die Welt nach 9/11, während die Gedenkausstellung Sie durch persönliche Geschichten von beteiligten Personen führt und sich an die Opfer erinnert. Diese berührende Ausstellung nutzt Kunst- und Medieninstallationen, sowie persönliche Geschichten, um Läuterung und Mitgefühl in den Herzen der Betrachter zu wecken.

Wann: fortlaufend
Wo: 9/11 Gedenkstätte und Museum

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close