Close
Sightseeing-Tipps München

Sightseeing-Tipps München

In München treffen sich Geschichte, Moderne und der typische Münchner Lifestyle und verbinden sich zu dem, was den Charakter dieser Weltstadt mit Herz ausmacht – egal ob mit oder ohne Oktoberfest.

Die blau-weiße Hauptstadt des Freistaates Bayern ist nicht ohne Grund die meistbesuchte Stadt Deutschlands. Unter anderen auch wegen ihrer Lage in den bayerischen Voralpen, umgeben von diversen Seen, tollen Wandergebieten und imposanten Bergen, die ein Traum für jeden Bergsteiger sind.

https://www.instagram.com/p/BbmEFrqgoe4/

1.    Die etwas andere Stadtführung
Sie haben keine Lust, die Münchner Sehenswürdigkeiten zu Fuß abzuklappern? Als originelle Alternative können Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der blau-weißen Hauptstadt auf dem Segway entdecken. Kurven Sie durch den Englischen Garten bis zur Isar und entdecken Sie danach die Münchner Altstadt. Beim Besuch des berühmten Viktualienmarktes, eines wahren Schmankerlpardieses, schlägt das Herz jedes Gourmets höher und das Gehirn beginnt automatisch Hungersignale auszusenden. Doch Halt! Verderben Sie sich jetzt nicht den Appetit, kommen Sie lieber später noch einmal vorbei, denn zum Abschluss der Tour gibt es in einem Biergarten ein echt bayerisches Frühstück mit Weißwurst, die traditionellerweise nicht gegessen, sondern gezuzelt wird, mit einer knusprigen Laugenbrezel.

 

https://www.instagram.com/p/BU1bylclSC6/

2.    Die Pinakotheken
Ein Muss für alle Kunstbegeisterten ist ein Besuch der bayerischen Staatsgemäldesammlungen, bestehend aus fünf Museen. In der alten Pinakothek finden Sie 700 Gemälde der großen alten Meister des 14. bis 18. Jahrhunderts, wie Rembrandt, Rubens, Dürer. In der neuen Pinakothek und der Stiftung Schack, dominieren die bekannten Namen des 19. Jahrhunderts, während die Pinakothek der Moderne und die Stiftung Brandhorst, die schon von außen ein echter Hingucker ist, Einblick in Kunst, Architektur und Design des 20. und 21. Jahrhunderts bietet. Am Sonntag kostet der Eintritt nur 1 € und Kinder und Jugendliche unter 18 genießen in allen Häusern freien Eintritt.

https://www.instagram.com/p/BDgQ9C6ALYN/

3.    Münchens Biergartenkultur
A Giggerl (Hähnchen) und a Brezn und dazu a frische Maß Bier auf einer rustikalen Bierbank unter üppigen Kastanienbäumen, wenn die Sonne scheint, lassen nicht nur das Bayernherz höher schlagen. Jede große Brauerei in München hat einen eigenen Biergarten: Augustiner, Paulaner und viele mehr. Wenn Sie mehr über die bayerische Biertradition und das Bierbrauen nach dem deutschen Reinheitsgebot erfahren wollen, können Sie eine Biertour buchen, bei der Sie verschiedene Biere testen und in die Welt der Biersäle Münchens eintauchen können.

https://www.instagram.com/p/Ba8oRvaH552/

4.    Abtauchen in den Jugendstil
Das Müllersche Volksbad in der Nähe des Deutschen Museums ist nicht nur das älteste Hallenbad Münchens, sondern zweifelsohne auch das schönste. Das beeindruckende Bad mit zwei getrennten Becken wurde 1901 eröffnet und ist praktisch detailgetreu erhalten. Einst schwammen Männer und Frauen getrennt, heute trennt die beiden Becken nur die Temperatur. Ein atemberaubendes Tonnengewölbe mit Galerie mit zahlreichen Barockelementen, wie Wandmalereien, kunstvoller Stuckatur, Bronzestatuen und opulenten Ziergittern lassen Zeitreisegefühle aufkommen. Zum stilvollen Schwitzen lädt das römisch-irischen Schwitzbad ein. Außer dem Dampfbad mit beeindruckendem Kaskadenbrunnen gibt es im Müllersche Volksbad auch eine finnische Sauna mit Farblichteffekten zur Tiefenentspannung.

 

 

https://www.instagram.com/p/BZYrxA3nG9c/

5.  Gourmetstadt München
Die bayerische Küche ist deftig und bodenständig, mit viel Fleisch, das gerne auch ein bisschen fett sein darf, wie etwa die Schweinshaxe oder der Schweinebraten mit Sauerkraut. Bayern lieben ihre Brotzeit und zwar zu jeder Tageszeit. Probieren Sie unbedingt den bayerischen Obatzda, Blauschimmelkäse, Erdäpfelkaas und Griebenschmalz auf einem leckeren dunklen Landbrot. Bei den Restaurants ist in München die ganze Welt vertreten. Äthiopische Küche probieren Sie am besten im „Blue Nile“, libanesisch schmeckt am besten im „Ksara“, wer wissen will, wie Krokodil schmeckt, kann das in der „Lotus Lounge“ in Münchens Ausgehviertel Glockenbach, herausfinden.

 

https://www.instagram.com/p/Bbl0Q50nO1p/

6.    Das bayerische Märchenschloss
Wer München besucht, sollte unbedingt auch einen Ausflug in die atemberaubende Umgebung der Stadt unternehmen. Das beste Ziel hier ist das Schloss der Schlösser, Neuschwanstein, das berühmteste der drei Schlösser des Bayernkönigs Ludwig II. Wer kennt nicht die Silhouette des Märchenschlosses, wie es spektakulär auf einem Felsen klebt.
Noch heute scheiden sich die Geister, ob Ludwig, der bayerische Herzenskönig, genial oder wahnsinnig war. Seine Schlösser jedenfalls zeugen von enormer Fantasie und Weitsicht und bieten für die damalige Zeit immense technische Neuerungen, wie Spültoiletten und Warmwasserbereitung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close