Close
Wohin Sie 2018 endlich reisen sollten

Wohin Sie 2018 endlich reisen sollten

Diese 12 Reiseziele sollten Sie dieses Jahr unbedingt besuchen.

Neues Jahr, neue Abenteuer. Falls Sie noch nach Ideen suchen, wohin es 2018 gehen sollte, hätten wir hier 12 Ideen für Sie – für ein unbeschreibliches Reisejahr 2018.

1. Nordirland
Haben Sie keine Lust, bis 2019 zu warten um herauszufindenden, welcher Westerosi es auf den Eisernen Thron schafft? Instagram ist zwar super, um den Game of Thrones Durst zeitweilig zu stillen, aber nichts geht über Erlebnisse hautnah vor Ort. In Nordirland können Sie grüne, mit Schlössern übersäte Landschaften bestaunen, unter den Dark Hedges fahren und über die Carrick-a-Rede Hängebrücke laufen, von der Balon Greyjoy in den Tod gestürzt wurde. Und wenn Sie schon mal in der Gegend sind, müssen Sie unbedingt auch den Damm des Riesen besuchen.
Belfast ist eine wuselige Stadt und das Titanic Belfast Museum ist definitiv ein Muss bei jedem Besuch. Das Museum ist ganz der Titanic gewidmet und wurde an dem Ort errichtet, an dem das weltbekannte Schiff gebaut wurde.

2. Die Azoren
Das vulkanische Archipel im Atlantischen Ozean besteht aus neun Inseln und ist eine autonome Region Portugals. Die Azoren bieten unberührte malerische Landschaften, die Abenteuersuchende begeistern werden. Langweilig wird es garantiert nicht. Hier kann man Kanu und Boot fahren, die Inseln mit dem Jeep erkunden und die gesamte Schönheit der Natur bestaunen. Schwarze Klippen, kristallklare Kraterseen, Schwefelquellen und charmante Fischerdörfer werden garantiert einen bleibenden Eindruck bei Ihnen hinterlassen. Ein Zwischenstopp in Lissabon oder Porto ist im übrigen auch wärmstens zu empfehlen.

3. Chicago
Die windige Stadt ist eine echte Perle unter den Metropolen. Chicago hat so einiges zu bieten: beeindruckende Wolkenkratzer, architektonische Wunderwerke, eine faszinierende Geschichte und das Art Institute of Chicago, das mit 30 000 Werken eine der ältesten und größten Kunstsammlungen Amerikas beherbergt. Hinzu kommt noch die wunderschöne Lage am Lake Michigan. Chicago hat sogar einen richtigen Strand! Die Zeitschrift Bon Appetit ernannte die Stadt zur Restaurantstadt des Jahres 2017. Feinschmecker sollten also schleunigst die nächste Reise nach Chicago buchen.

Photo by @whereisweatherby

A post shared by Chicago, IL (@chicago) on

4. Granada
Wenn Sie schon immer mal die Alhambra besuchen wollten, dann sollten Sie nicht länger zögern und sich 2018 auf den Weg nach Granada machen. Zwar ist die andalusische Stadt insbesondere für die majestätische maurische Festung bekannt, aber in Granada gibt es noch viel mehr zu erkunden. Entdecken Sie die Generalife Gärten, spazieren Sie durch das bezaubernde Albaicín Viertel, schauen Sie Flamenco-Tänzern zu und atmen Sie die facettenreiche und beeindruckende Geschichte Granadas ein. Die maurischen Einflüsse kann man überall sehen, von der prachtvollen Architektur bis hin zur Kulinarik.

5. Malta
Malta versprüht dank seiner Lage zwischen Sizilien und Tunesien viel mediterranen Charme. Die hübschen Städtchen des Archipels, Mdina and Valletta, sollten Sie unbedingt besuchen. Insbesondere da Letztgenannte zur Europäischen Kulturhauptstadt 2018 erklärt wurde. Außerdem ist die Insel von kristallklarem Meer umgeben; ein wahres Paradies für Strandliebhaber, Schnorchler und Taucher. Also auf geht’s nach Malta!

#Repost from @gokhanhasbal with @regram.app … #goodmorning #malta #2017 🌞

A post shared by Visit Malta (@visitmalta) on

6. Prag
Die zeitlose tschechische Hauptstadt muss man einmal im Leben gesehen haben. Die Architekturstile Prags reichen von Barock über Art Nouveau bis hin zur Moderne. Besonderes Highlight ist aber der nostalgisch anmutende Altstädter Ring, der seit 1992 UNESCO Weltkulturerbe ist. Zeitgenössische Architekturwunder sind Frank Gehrys Tanzendes Haus (1992) und Jean Novels Golden Angel (2000). Es tut sich auch einiges in der Prager Kunstszene. Das  DOX Centre for Contemporary Art und der Forbidden Spot, eine alternative Kunstgalerie, sind zur Zeit angesagte Location – ideal für einen Wochenend-Trip!

7. Kuala Lumpur
Kuala Lumpur ist multikulti pur: Hier findet man chinesische, indische, islamische und malaiische Traditionen gepaart mit modernen Elementen wie den Petronas Twin Towers. Dass hier verschiedene Ethnien zusammenleben, erkennt man sowohl an der Skyline der Stadt als auch am vielfältigen Essen. Unbedingt besuchen muss man die Batu Höhlen und die Lake Gardens. Wenn Sie ein bisschen aus der Stadt rauszukommen möchten, können wir das Kuala Gandah Elephant Sanctuary, den Taman Warisan Agricultural Heritage Park und den Putrajaya Lake empfehlen. Außerdem findet man in Kuala Lumpur das wahrscheinlich beste Street Food der Welt!

8. Abu Dhabi
Wo fängt man bei Abu Dhabi bloß an? Es gibt viel zu sehen und zu erleben. Aktuelle Hauptattraktion ist das neu eröffnete, von Jean Nouvel entworfene Louvre Abu Dhabi, welches Teil der Saadiyat Cultural District Initiative ist. Zwei weitere Kulturhighlights sollen bald der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate zu noch mehr Kunstruhm verhelfen: das von Frank Gehry entworfene Guggenheim Museum und das von Norman Foster entworfene Zayed National Museum.

9. Hong Kong
Die Stadt hat schone alle denklichen Veränderungen durchgemacht. Es war mal Fischerdorf, dann Militärhafen und ist nun eine internationale Businessmetropole. Die autonome asiatische Stadt Hong Kong pulsiert vor Leben und beherbergt die meisten Wolkenkratzer der Welt. Die frühere britische Kolonie ist in vier Gebiete aufgeteilt: Hong Kong Island, Kowloon Peninsula, die New Territories und die Outlying Islands. Auch wenn die Stadt hochmodern ist, kann man überall in Hong Kong Spuren der Vergangenheit finden.

 

10. New Orleans
New Orleans wird dieses Jahr 300 Jahre alt. Die Stadt ist ein vibrierender Schmelztiegel von französischer, afrikanischer und amerikanischer Kultur. Dank dem „Mardi Gras“ ist New Orleans bekannt für seine Feste und Festivals, aber die Stadt hat mehr zu bieten als die Bourbon Street. Sie versprüht einen ganz eigenen Charme und strotzt vor Charakter, Geschichte, Musik, guter Stimmung, einzigartigem pikanten Essen und sogar Geistern und Voodoo. Besonders schön ist es im Garden District und French District.

 

11. Buenos Aires
Buenos Aires hat eine aufstrebende Kunstszene, eine interessante Geschichte und ein Restaurant, das zu den 50 besten der Welt gehört (Tegui). Für Reisende hat die Stadt also definitiv einiges zu bieten. Die Architektur ist stark französisch und italienisch inspiriert und breite, von Bäumen gesäumte Alleen laden zum Schlendern ein. Besuchen Sie unbedingt die Präsidentenresidenz Casa Rosada, die Präsident Mauricio Macri erst seit kurzem für die Öffentlichkeit öffnete. Nehmen Sie auf jeden Fall auch Tangoschuhe mit auf Ihre Argentinienreise! Und wenn Sie schon mal da sind, dann besuchen Sie doch auch die nördliche Provinz Salta und die Valdes Halbinsel!

12. Tunis
Tunis, die Hauptstadt von Tunesien, ist der perfekte Ausgangspunkt, um die vielfältige Landschaft dieses bezaubernden nordafrikanischen Landes zu entdecken. Tunesien hat viel zu bieten: vom kristallklaren türkisenen Mittelmeer, über die goldenen Sanddünen der Sahara bis hin zu antiken Ruinen. In Tunis selbst kann man exzellenten frischen Fisch genießen, die UNESCO-geschützte Medina entdecken, die karthagischen Archäologiestätten erkunden und die Mosaiken im Bardo Museum bewundern. Sidi Bou Said, ein kleines Städtchen am Meer mit typischer blau-weißer Architektur ist ein weiteres Highlight, das Sie sich nicht entgehen lassen dürfen. Es lässt sich ganz einfach im Rahmen eines Tagesausflugs von Tunis aus erkunden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close