Close
10 der besten Städte in Osteuropa

10 der besten Städte in Osteuropa

Überlegst du, Osteuropa zu erkunden und weißt nicht, wo du anfangen sollst? Musement hat für dich einen Blick auf zehn aufregende osteuropäische Städte geworfen.

Budapest, Tallinn, Prag, Sankt Petersburg, Kiew, Riga… Egal, ob du einen Kurzurlaub in einer osteuropäischen Stadt oder eine längere Reise durch die Region planst, hier sind 10 osteuropäische Städte, die du nicht verpassen solltest.

1. Sankt Petersburg, Russland

Sankt Petersburg wurde 1703 von Peter dem Großen gegründet. Wegen seines dichten Kanalnetzes ist es als „Venedig des Nordens“ bekannt, bietet aber auch eine Ansammlung majestätischer Paläste, Barockkathedralen und zahlreiche Elemente kaiserlicher Architektur. All dies machte es zur ersten modernen Stadt Russlands und obwohl es nicht mehr die nationale Hauptstadt ist, genießt die Stadt an der Newa immer noch die Ehre, die Kulturhauptstadt des Landes zu sein.

2. Krakau, Polen

Dank der Tatsache, dass die Stadt Krakau den Bombenanschlägen des Zweiten Weltkriegs standgehalten hat, sind in dieser Stadt bis heute zahlreiche historische Gebäude erhalten, die sie zum geschichtlichen Herzen Polens machen… und das hat sich gelohnt, da das historische Zentrum zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Dein Besuch sollte Stopps am Wawelschloss, der Kathedrale, der Marien-Basilika, der Andreaskirche und den Kazimierz-Synagogen enthalten.

3. Prag, Tschechische Republik

Prag strahlt europäischen Charme in seiner reinsten Form aus: Es ist also keine Überraschung, dass es eine der meistbesuchten Städte Osteuropas ist. Seine reiche Geschichte spiegelt sich in Barockpalästen, romanischen Kapellen, modernistischen Gebäuden und… in der romantischen Karlsbrücke wider. Das macht Prag zu einem gut abgerundeten und unglaublich vielseitigen Reiseziel.

View this post on Instagram

Have you been to Prague? Great shot by @alanisko

A post shared by BEST IN TRAVEL (@bestintravel) on

4. Budapest, Ungarn

Die ungarische Hauptstadt, die durch die Donau in Buda und Pest unterteilt ist, verdankt ihre majestätische Ausstrahlung der Mischung aus verschiedensten Architekturstilen. Sich in Budapest einfach treiben zu lassen, ist eine gute Option, um im Vorbeigehen Schätze zu entdecken, denn das beneidenswerte historische Erbe der Stadt ist an jeder Ecke präsent. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem der Burgpalast, die Nationaloper, der Heldenplatz und die Andrassy Avenue.

5. Mostar, Bosnien und Herzegowina

Obwohl es keine europäische Hauptstadt ist, hat Mostar uns so beeindruckt, dass es auf dieser Liste einen Platz verdient hat. Wenn du Bosnien und Herzegowina besuchen solltest, darfst du keineswegs versäumen, in diesem sagenumwobenen Dorf eine der schönsten Brücken der Welt zu besichtigen. Die malerische Gegend um Stari Most mit ihren bezaubernden kopfsteingepflasterten Straßen fühlt sich wie eine Zeitreise ins Mittelalter an.

6. Tallinn, Estland

Die Hauptstadt Estlands besticht durch ihr Repertoire an modernen und mittelalterlichen Kleinodien, was ihr den Titel „Königin der Baltikums“ verschafft hat. Von klassischen Konzerten mit über Jazz, bis hin zu Theateraufführungen empfehlen wir, das vielseitige kulturelle Angebot von Tallinn zu nutzen und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie den Kadriorg-Palast, das Viru-Tor, den Rathausplatz, das Kumu-Museum und den Patkuli Aussichtspunkt zu besuchen.

7. Riga, Lettland

Bekannt als das „Paris des Ostens“, ist die lettische Hauptstadt Riga durch seine mehr als 800-jährige Geschichte zweifellos hochinteressant. Vor allem zeichnet es sich durch Hunderte von Jugendstilbauten aus. Mache einen Spaziergang durch die Altstadt und gehe an der Wohnanlage der Drei Brüder vorbei, segle durch den Park von Bastion Hill und verlasse die Stadt nicht, ohne einige der bekannten Craft-Biere probiert zu haben.

8. Dubrovnik, Kroatien

Dubrovnik hat in den letzten Jahren einen enormen Reiseboom erlebt – auch Dank Game of Thrones. Dieses ideale Reiseziel verbindet das reiche historische Erbe der Altstadt mit herrlichen Stränden an der Adriaküste. Entdecke die mittelalterlichen Ruinen der Stadt, einschließlich der beeindruckenden Stadtmauer, oder, wenn du das vorziehst, besuche die dalmatinischen Inseln und schwelge in frischem Fisch.

View this post on Instagram

Old Town from above. 🏰 ~ Photo @t.rads

A post shared by Dubrovnik Croatia (@dubrovnik.croatia) on

9. Kiew, Ukraine

Kiew gilt als die Wiege der slawischen Zivilisation und seine tausendjährige Geschichte zeugt davon. Die ukrainische Hauptstadt zeichnet sich durch ihre farbenfrohe religiöse Architektur aus und ist das kulturelle Zentrum des Landes. Der Unabhängigkeitsplatz, die Khreschatyk-Straße, die Hagia Sophia-Kathedrale, die Mikhailovsky-Kathedrale und die St.-Andreas-Kirche sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die du in deine Tour unbedingt einbeziehen solltest.

10. Ljubljana, Slowenien

Die slowenische Hauptstadt bietet ihren Besuchern eine kleine, aber äußerst attraktive Kulisse bei ihrer Suche nach einer Dosis Ruhe. Wandere über die Grünflächen der Stadt, schlendere durch die gepflasterten Straßen der Altstadt und atme die angenehme Atmosphäre von Ljubljana ein. Verpasse nicht den Tivoli Park oder die mittelalterliche Burg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close