Close
5 Dinge, die Sie in Paris während der Fashion Week tun sollten

5 Dinge, die Sie in Paris während der Fashion Week tun sollten

Paris ist zwar bekannt für Eleganz und Stil, aber die französische Hauptstadt ist auch ein Kunst- und Kulturzentrum. Musement hat für Sie fünf Vorschläge, was Sie in Paris während der Fashion Week unternehmen können, egal ob Sie ein Fashion Addict sind oder nicht.

Die Pariser Fashion Week startet am 27. Februar und endet am 6. März. Gezeigt werden nicht nur die Kollektionen weltbekannter Modedesigner, sondern auch die junger Modeschöpfer in einem eigens dafür geschaffenen Showroom.
Egal ob es Sie der Mode wegen herzieht oder nicht, Februar ist stets eine gute Zeit um die Stadt der Lichter zu besuchen. Hier sind fünf Dinge, die Sie in Paris während der Fashion Week machen können.

1. Wecken Sie den inneren Mode-Connaisseur
Sie haben keine Einladung für die offiziellen Fashion Week Shows? Kein Problem. Ein Besuch bei Galeries Lafayette reicht eigentlich schon, um die neusten Trends zu erspähen. Und wenn Sie schon mal da ist, können Sie auch gleich ein bisschen shoppen. Hier sind alle großen Designer vertreten: Chanel, Dior, Louis Vuitton, Saint Laurent, Céline, Chloé und viele mehr. Personal Shopper und Modeexperten beraten Sie gerne bei Ihrer Shoppingtour.
Wenn es Ihnen die Haute Couture angetan hat, dann müssen Sie das Yves Saint Laurent Museum besuchen. Es hat erst vor drei Monaten seine Pforten geöffnet und ist definitiv einen Besuch wert.

 

2. Die Némo Biennale

Bis zum 25. März erwarten Sie insgesamt 130 Events rund um das Thema digitales Schaffen bei der Némo Biennale. Dieses international bekannte Festival thematisiert Kunst und Digitales. Ausstellungen und Konferenzen stehen auf dem Programm; außerdem Shows, Konzerte und viele andere Überraschungen. Das Zusammenfließen der modernen Disziplinen ist zentrales Thema dieser Biennale. Die Zukunft beginnt jetzt!

3. David Goldblatt im Centre Pompidou

Dieses Museum für moderne und zeitgenössische Kunst kann man gar nicht oft genug besuchen: Das Centre Pompidou ist das schönste Museum in Europa. Okay, eins der schönsten. Es wird schließlich nicht umsonst das europäische MoMA genannt! Zu entdecken gibt es Dauerausstellungen, Sonderausstellungen und die Kandinsky Bibliothek, eine der wichtigsten Bibliotheken für Kunst und Kunstgeschichte. Mit über 100 000 Ausstellungsstücken deckt das Centre Pompidou fast alles ab: Plastiken, Zeichnungen, Fotografie, neue Medien, experimentelles Kino, Architektur und Design. Eine wahre kulturelle Explosion! Ab dem 21. Februar kann man die Retrospektive des Fotografen David Goldblatt bestaunen.

Pq existe amor em SP e em Paris tbbb! Um bom dia ja com saudinhas de tdo em volta ser tão lindooo demaiss… Pq em Paris vc anda e dá de cara com esculturas maras e até a Celine Dion plena comprimentando e dando autógrafos para todo mundo!!! ❣️Mas mesmo com o frio monxxtrooo SP sua linda, te amo tbbbb 😻🇧🇷❣️. #bomdia #bemfrio #voltasol #paris #parisjetaime #placeigorstravinsky #igorstravinsky #modern #existeamoremsp #throwback #photooftheday #instamemory #miss #travel #traveling #vacation #instatravel #instagood #trip #holiday #photooftheday #fun #travelling #tourism #tourist #instapassport #instatraveling #mytravelgram #travelgram #travelingram #instagood . #tb to 📍Place Igor Stravinsky 😻👋🏻❣️☺️🙏🏻.

A post shared by Danielle Ikematsu (@danielle.ikematsu) on

4. Süße Köstlichkeiten

Paris ist nicht nur für elegante und raffinierte Mode bekannt, sondern auch für exzellente – und mindestens genauso raffinierte – Küche! Tauchen Sie ein in die Welt süßer Köstlichkeiten und probieren Sie drei brandneue Rezepte während der diesjährigen La Quinzaine des Éclairs (Vierzehntägige Eclairs). Eclairs sind die vielleicht bekanntesten französischen Gebäckstücke. Vom 24. Februar bis zum 11. März bieten Pariser Konfiseriemeister vier limitierte Versionen des legendären Eclairs zu Ehren des Festivals an! Wenn Ihnen jetzt schon das Wasser im Munde zusammenläuft, dann müssen Sie an einer Pariser Food Tour teilnehmen und die besten Chocolatiers und Konfiseriemeister der französischen Hauptstadt entdecken.

5. Marie Curie im Pantheon

Bis zum 4. März wird Marie Curie im Panthéon in Paris gewürdigt. Hier können Sie mehr über das Leben und die wissenschaftlichen Forschungen der einzigen Frau und der ersten Person überhaupt erfahren, der zwei Nobelpreise verliehen wurden. Einen Platz im Pantheon wurde der legendären Dame aufgrund der Fortschritte gewährt, die sie auf dem Gebiet der Physik und Chemie, aber auch auf dem Gebiet der Frauenrechte, machte. Die Dauerausstellung erzählt vom Leben und Werk der im Pantheon begrabenen Persönlichkeiten. Ein Besuch der Necropolis darf am Ende des Pantheon-Besuchs nicht fehlen. Im Keller VIII sind Marie und Pierre Curie begraben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close