Close
Die 10 traumhaftesten Strände auf Sardinien

Die 10 traumhaftesten Strände auf Sardinien

Sardinien hat zwei Seiten: die glamouröse und exklusive Costa Smeralda und die wilden und unberührten Orte, an denen es scheint, als sei die Zeit stehen geblieben.

Wenn ich an meinen letzten Urlaub auf Sardinien denke, kommt mir folgende Erinnerung vor Augen: ein unbeeindruckter, finster dreinblickender Teenager auf einem Boot, der sich nicht einmal ein Lächeln beim Anblick eines so bezaubernden Strandes wie Cala Mariolu abgewinnen konnte. Ich war dieser mürrische und problematische Teenager, eine 14-Jährige, die wütend auf ihre Eltern war, weil diese die Frechheit besaßen, an dem Tag, an dem meine Sommerliebe abreiste, eine Bootsfahrt entlang der Küste Sardiniens zu organisieren.

Unter uns gesagt, ich erinnere mich auch daran, dass die sardische Küste die schönsten Orte hatte, die ich je gesehen hatte, auch wenn meine jugendliche Sturheit mich daran hinderte, sie zu genießen. Diese Anekdote lehrt uns zwei Dinge: Erstens, dass die Strände Sardiniens so spektakulär sind, dass sie sogar einen finster dreinblickenden Teenager beeindrucken können und daher wirklich einen Besuch wert sind. Das zweite ist, keine Zeit zu verschwenden, indem man undankbare Teenager in den Urlaub mitnimmt.

Hier sind also zehn der schönsten Strände Sardiniens …

1. Spiaggia del Relitto, Caprera

Benannt nach einem Schiffswrack, das an der Küste gestrandet ist, befindet sich dieser gewölbte Strand mit weißem Sand und klarem türkisfarbenen Wasser auf einer der schönsten Inseln des Maddalena-Archipels.

2. Isola dei Gabbiani, Porto Pollo

Ein dünner Sandstreifen verbindet die Isola dei Gabbiani (Möweninsel) mit dem „Festland“ und macht die Landschaft zu einer der malerischsten Orte Sardiniens. Sie ist auch ein beliebtes Ziel für Surfer und Wassersportler.

View this post on Instagram

Sardegna

A post shared by Ilaria Terrasi (@terrasiilaria) on

3. Is Arutas, Cabras

Is Arutas, auch bekannt als Quarzstrand oder der Strand der Reiskörner, entstand durch die Erosion der porphyrischen Granitfelsen. Kleine Fragmente von rosa, grünen und weißen Quarzschattierungen unterscheiden diese exquisite Küstenlinie vom Rest der Insel.

4. Cala Mariolu, Ogliastra

Cala Mariolu ist ein Spektakel aus Blau-, Grün-, Türkis- und Weißtönen vor der Kulisse einer 500 Meter hohen Klippe. Glänzend weiße Kieselsteine umgeben Mariolu, was soviel wie Gauner oder Dieb bedeutet. Der Strand ist nach den Mönchsrobben benannt, die den Fang der Fischer stahl.

View this post on Instagram

@m_arco_l 📍 #Italia #calamariolu Un tuffo nel mare che sembra dipinto. È nota anche come is pùligi de nie (le pulci di neve) per i sassolini tondi, bianchi e rosa, misti alla sabbia, che la compongono. Cala Mariolu, nel territorio di Baunei, deve il nome alla foca monaca che, si dice, ‘rubasse’ il pescato dalle reti dei pescatori provenienti da Ponza, perciò era detta il mariolo (ladro). Il suo panorama colpisce per le tonalità infinite di blu, verde smeraldo e azzurro e per i sassolini che sembrano fiocchi di neve. La falesia che la circonda raggiunge i 500 metri di altezza e cade a picco sull’acqua sia a nord che a sud, rendendo Cala Mariolu accessibile da terra solo attraverso un impegnativo trekking (per esperti) in mezzo a fitta macchia mediterranea. Punta Is Puligi in passato fungeva da punto di carico del carbone per i furisteris, i carbonai che popolarono Baunei. Il basso fondale merita un’immersione con la maschera per chi ha meno confidenza o con attrezzatura subacquea per chi vuole esplorarlo in profondità: è habitat di varie specie. Anche i delfini si intravedono a largo ogni tanto. Fuori dall’acqua osserverai, invece, il falco pellegrino e quello della Regina, il cormorano del ciuffo e l’aquila reale. Un grande scoglio, sa perda ‘e su saltatori, funge da pontile. La cala, infatti, è più comodamente accessibile via mare, con barche private o con i servizi per le cale in partenza dai porti di Arbatax, Cala Gonone e Santa Maria Navarrese. Nelle vicinanze, tante grotte, una all’interno della cala: inizia con una spiaggetta e arretra per dieci metri di profondità, risultato dell’incessante lavoro del mare nei secoli. Poco distante c’è la suggestiva grotta del Fico. Nella tua escursione lungo il golfo troverai altre cale assolutamente imperdibili: l’incontaminata Goloritzè, le splendide Sisine e Biriola e una delle spiagge simbolo del Mediterraneo, Cala Luna, a metà col territorio di Dorgali. #ig_italia

A post shared by IG ITALIA 🇮🇹 (@ig_italia) on

5. La Pelosa, Stintino

Mediterrane Vegetation – keine Palmen – umgibt diesen tropischen Strand, der eher einem Atoll gleicht, im Golf von Asinara. Die Felsvorsprünge von Capo Falcone verleihen ihm eine besondere Atmosphäre.

https://www.instagram.com/p/CCgAIY7ntbr/

6. Piccolo Pevero, Arzachena

Piccolo Pevero ist eine bezaubernde Bucht entlang der giebelförmigen Costa Smeralda (Smaragdküste) mit einem herrlichen Strand und kristallklarem, flachem Wasser. Ein idealer Ort für Familien mit Kindern.

7. Cala Gonone, Dorgali

Cala Gonone ist einer der bezauberndsten Orte der Insel, und von hier aus können Sie natürliche Höhlen wie den Ispinigol im Hinterland und die Grotte von Bue Marino besuchen. Diese Höhlen sind nicht nur beim Tauchen unglaublich, sondern rühmen sich auch einer faszinierenden Geschichte. Am Fuße des Abgrunds wurden menschliche Überreste gefunden, zusammen mit Glasschmuck, der den jungen Frauen gehörte, die die Phönizier den Göttern opferten.

View this post on Instagram

📍 #CalaLuna #sardegna #italia ⠀ Cala Luna sorge al confine tra i comuni di Baunei e di Dorgali, dove termina la “Codula de Elune”. Cala Luna è un “piccolo” istmo di spiaggia dalla sabbia finissima e particolarmente bianca, che si affaccia a est sulle acque turchesi delle acque del Golfo di Orosei, uno dei tratti più suggestivi del mediterraneo. A ovest, invece, è caratterizzata da un piccolo lago naturale di acqua dolce punto di arrivo delle acque della “codula de Iluna”: questo laghetto, diverso ogni anno, è una delle peculiarità della spiaggia. Ed ecco la seconda: una serie dei cinque grottoni che sorgono a nord della spiaggia, ancora oggi riparo naturale per la fauna e per gli escursionisti che ogni anno visitano la spiaggia: vi consigliamo di farci un salto e godervi il panorama verso il mare dall’interno di uno dei grottoni. Cala Luna, che in sardo viene chiamata “Elune”, è delimitata sia a sud che a nord dalla falesia a picco sul mare, che tocca in questa zona circa 300 metri di altezza. Alcune parti della falesia sono chiodate e attirano ogni anno numerosi climbers. Tipica di questa zona è una particolare pietra di natura vulcanica, chiamata ossidiana. Il territorio, comunque, resta per la maggior parte caratterizzato da roccia di natura calcarea, che ben si sposa con la tipica macchia mediterranea che circonda la spiaggia, tratto comune, questo, a tutto il territorio di Baunei. Nell’inverno del 1997 una brutta alluvione si portò via gli oleandri, un tempo tratto caratteristico di Cala Luna; ad oggi, si intravedono spuntare giovani oleandri qua e la, segno che la spiaggia sta riprendendo il suo antico splendore. ⠀ Approfondisci la conoscenza del territorio ammirando altre splendide foto come questa, seguendo la community di @ig_sardinia Per entrare a far parte della nostra gallery utilizzate il nostro hashtag ufficiale e taggate le vostre foto. ⠀ ⠀ #ig_italia 📸 @onelife_photostory

A post shared by IG ITALIA 🇮🇹 (@ig_italia) on

8. Capriccioli, Arzachena

Wacholder, Mastixbäume, Pinien und rosa und gelbe Granitfelsen umgeben diesen feinen Sandstrand. An der äußersten Spitze der Halbinsel, auf der Capriccioli liegt, befindet sich der Schildkrötenstrand, der so genannt wird, weil Meeresschildkröten die Eier legen, die durch die Dünen geschützt bleiben.

View this post on Instagram

Non serve descrivere un posto così 🌴

A post shared by Oscar Branzani (@oscarbranzani) on

9. Cala Luna, Orosei

Die Oscar-nominierte Regisseurin Lina Wertmüller setzte ihren kultigen Kultfilm Swept Away (später von Guy Ritchie mit seiner damaligen Frau Madonna in der Hauptrolle neu gedreht) an diesem stimmungsvollen, spektakulären Strand in Szene. Die Felswände, das türkisfarbene Wasser und der Wildbach des Naturreservats Cadula di Luna werden Ihnen den Atem rauben.

10. Chia domus de maria

An diesem unglaublichen Strand stehen Dünen und wilde Natur neben einer faszinierenden Geschichte. Chia war die phönizische Stadt Bithia und beherbergt unschätzbare Spuren dieser faszinierenden Menschen, wie die Überreste eines Tofets, einen Friedhof für Kinder und die Statue, die zu einem Tempel des Gottes Bes gehörte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close