Close
33 Dinge, die man in Venedig sehen und machen kann

33 Dinge, die man in Venedig sehen und machen kann

La Serenissima ist bezaubernd! Eine Einheimische verrät, wie man Venedig am besten erleben kann.

Venedig ist eine schwimmende Stadt. Entdecke die Wunder einer der faszinierendsten Städte der Welt.

1. Spaziere durch das jüdische Ghetto im Stadtteil Cannaregio, besuche die historischen Synagogen und probiere einen koscheren Kuchen aus der Bäckerei Volpe.

2. Bewundere die Skyline des Giudecca Kanals bei einem Spaziergang entlang der Fondamenta delle Zattere. Halte an der Gelateria Nico an, um das Gianduiotto zu probieren: ein gefrorener Riegel aus Gianduia-Eiscreme, begleitet von hausgemachter Schlagsahne.

3. Steige auf die Panoramaterrasse des Einkaufszentrums Fondaco dei Tedeschi. Von hier aus kannst du einen 360-Grad-Panoramablick über die ganze Stadt genießen.

4. Tauchen Sie ein in die böhmische Atmosphäre des Palazzo Venier dei Leoni, der das legendäre Museum von Peggy Guggenheim beherbergt, eine der interessantesten Sammlungen moderner Kunst in Europa.

5. Steige in eine Gondel des Fährdienstes von Santa Sofia ein. Es kostet nur 2 Euro, an Bord zu gehen, um den Canal Grande zu überqueren und den Fischmarkt von Rialto zu erreichen.

6. Besuche den Dogenpalast, ein majestätisches Wahrzeichen der Serenissima-Republik. Der von den venezianischen Dogen bewohnte Palast erzählt vom alten Glanz der Stadt und den faszinierenden Intrigen der Repubblica di San Marco.

7. Fahre mit dem Vaporetto nach Burano, um die farbenprächtigste der 118 Inseln Venedigs zu entdecken. Burano ist nicht nur für seine Häuser berühmt, sondern auch für seine Klöppelspitze und für die Bussolai, Butterkekse in Form eines S oder Donuts.

8. Ein Rundgang durch das Castello-Viertel ist die beste Möglichkeit, die Seele der Stadt in ihrer ausdrucksvollsten und authentischsten Form zu entdecken. Davon zeugen die hängende Wäsche und die Kinder, die in den Campi Fußbälle herumkicken.

9. Die Kirchen von Venedig beherbergen unbezahlbare Schätze: Sei neugierig und entdecke diese faszinierenden Orte. Die Basilica dei Frari, Santa Maria della Salute und San Pietro di Castello sind neben dem berühmten Markusdom drei Kathedralen, die man unbedingt besichtigen sollte.

10. Die Gondel ist ein wahres Wahrzeichen von Venedig. Um zu erfahren, wie dieses ikonische, jahrhundertealte Boot entstanden ist, kannst du einen Besuch bei einer der letzten noch in Betrieb befindlichen Gondelwerft, dem Squero di San Trovaso, buchen.

11. Der Markusplatz, der einzige Piazza in Venedig, ist einer der schönsten Plätze der Welt und zusammen mit der Rialtobrücke einer der meistbesuchten Orte in Venedig. Besuche den Platz, wenn er von Menschen – und Tauben! – wimmelt, und komme gegen 8.00 Uhr oder nach 23.00 Uhr zurück, um den Zauber des Platzes zu genießen, wenn er halbverlassen ist.

12. Man kann nicht behaupten, in Venedig gewesen zu sein, wenn man nicht einen Bacaro besucht hat. Bestelle einen Spritz oder einen Ombre (Schatten) Wein zusammen mit Cicchetti. Das sind kleinen Häppchen, die typisch für die Stadt sind. Am besten ist es, von Bacaro zu Bacaro weiterzuziehen. Begebe dich in Richtung Fondamenta dei Ormesini und beginne den Rundgang am Timon, um dann bei dem nahe gelegenen und historischen Paradiso Perduto fortzufahren.

13. Erklimme die Wendeltreppe des Palazzo Contarini del Bovolo, ein gotisches Juwel, das einen postkartenartigen Blick auf die Stadt und den Glockenturm Markusdom bietet.

14. Besuche die Insel San Lazzaro degli Armeni, die vollständig von einem Kloster besetzt ist, das eine der wichtigsten Sammlungen altarmenischer Texte beherbergt. Lord Byron lebte und studierte hier.

15. Mache ein Foto in der Libreria Acqua Alta, einer ungewöhnlichen Buchhandlung, die zu den ausgefallensten Orten in Venedig gehört. Der Verdienst eines solchen Ruhmes gebührt ihrem theatralischen Gründer und dem Umfang der Bücher im Innenhof. Im Inneren der kleinen und malerischen Buchhandlung findest du eine Gondel neben unzähligen anderen Dingen und Katzen.

16. Entdecke Venedig von seiner modernsten Seite, indem du die Räume der Punta delle Dogana besuchst, die 2009 vom Architekten Tadao Ando für die Pinault-Sammlung restauriert wurde.

17. Wusstest du, dass ein typisches venezianisches Dolce eine süße Focaccia ist? Historische Konditoreien wie Tonolo und Nono Colussi stellen sie das ganze Jahr über her, so dass man sie auch außerhalb der Saison genießen kann.

18. Besuche das Correr Museum, um das Venedig des 13. Jahrhunderts zu entdecken. Versäume auch nicht die Kaiserappartements, in denen Prinzessin Sissi wohnte.

19. Nehme das Vaporetto von San Zaccaria und erreiche die Insel San Giorgio in drei Minuten. Steige auf den Glockenturm und genieße einen spektakulären Blick auf den Markusplatz.

20. Entdecke die eindrucksvollen alten venezianischen Schiffswerften, die als das Arsenal bekannt sind.

21. Fahre auf die Isola di San Michele und besuche den Friedhof, die letzte Ruhestätte berühmter Persönlichkeiten wie des Komponisten Igor Strawinsky und des Dichters Ezra Pound.

View this post on Instagram

| Juillet 2017 | ⚰️

A post shared by @ virginiastravels on

22. Nippe an einem Bellini in Harry’s Bar, einer venezianischen Ikone. Die von Giuseppe Cipriani gegründete historische Bar, in der Ernest Hemingway einst Stammgast war.

23. Mache ein Erinnerungsfoto von der Seufzerbrücke, die den Dogenpalast mit den Gefängnissen verbindet, dem letzten Ort, den die zum Tode Verurteilten während der Republik besucht haben.

24. Verpasse auf keinen Fall die Scuola Grande di San Rocco, die eines der berühmtesten Werke Tintorettos beherbergt, einen Bilderzyklus, der dem Neuen und Alten Testament gewidmet ist.

25. Buche Karten für eine Vorstellung im Gran Teatro la Fenice, einem historischen Theater, das zweimal niedergebrannt und zweimal wiederaufgebaut wurde. Wie der Phönix, nach dem es benannt ist, kehrte es zu seiner alten Pracht zurück.

26. Bewundere die herrlichen byzantinischen Mosaiken des Markusdoms, des Wahrzeichens des Markusplatzes und der Kathedrale von Venedig.

27. Beobachte den faszinierenden antiken Prozess der Glasherstellung auf der Insel Murano. Besuche eine der Glashütten, um einen Glasmachermeister bei der Arbeit zu bewundern.

28. Besuche die Biblioteca Marciana auf dem Markusplatz, eine der größten und wichtigsten italienischen Bibliotheken, die im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Die Sammlung orientalischer, griechischer und lateinischer Texte ist auch heute noch eine der renommiertesten der Welt.

29. Nehme dir die Zeit, die unverwechselbare Brücke des Canal Grande zu bewundern: die majestätische und elegante Rialtobrücke.

30. Entdecke eine der Ausstellungen im Museo di Arte Contemporanea di Ca‘ Pesaro, das in seinem gleichnamigen Palazzo mit Blick auf den Canal Grande untergebracht ist.

31. Der venezianische #foodporn kommt eigentlich aus Kampanien: Mozzarella in carrozza! Dieses gebratene Mozzarella- „Sandwich“ gibt es in vielen Variationen – mit Sardellen, Schinken, Lachs oder Kabeljau – und ist in allen venezianischen Bacari zu finden. Eines der besten Sandwiches erhalten Sie in der Rosticceria Gislon, einen Steinwurf von der Rialto-Brücke entfernt.

32. Besuche eine Ausstellung in den eindrucksvollen und neuen Räumen der alten Scuola Grande della Misericordia.

33. Trinke etwas im ältesten Café der Welt, Caffé Florian, das 1720 auf dem Markusplatz eröffnet wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close