Close
15 Sehenswürdigkeiten, die man in Frankreich besuchen sollte

15 Sehenswürdigkeiten, die man in Frankreich besuchen sollte

Dies ist eine Liste mit 15 bedeutenden Orten und Denkmälern, die du in Frankreich auf jeden Fall besuchen solltest.

Die Wahrzeichen Frankreichs sind Teil der nationalen Identität und gelten als das beste Beispiel für das kulturelle und künstlerische Erbe des Landes. Wir laden dich ein zu einer Reise durch die Geschichte der Grande Nation entlang dieser 15 Orte und Sehenswürdigkeiten.

1. Eiffelturm, Paris

Das Wahrzeichen Frankreichs, die Eiserne Dame, wurde 1889 zum hundertsten Jahrestag der Französischen Revolution eingeweiht. Das Symbol schlechthin der französischen Identität, dieser majestätische 300 Meter hohe Turm, begeistert immer wieder aufs Neue und ist eine der wichtigsten Attraktionen in Paris.

2. Schloss Versailles

Das Schloss Versailles beherbergte vier Generationen von Monarchen in Frankreich und gilt als einer der prächtigsten Paläste der Welt. Versailles ist sowohl aufgrund seiner Architektur und seiner französischen Gärten als auch aufgrund seiner umfangreichen Sammlungen herausragend und diente als Vorbild für viele weitere europäische Schlossbauten.

3. Mont Saint-Michel

Wusstest du, dass der Mont Saint-Michel und seine Abtei zu den ersten Stätten gehörten, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden? Dieses Wunder der westlichen Welt liegt auf Platz 3 der am häufigsten besuchten Orte in Frankreich. Die Statue des Erzengels Michael ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Klosterinsel.

4. Viadukt von Millau

Bei dem Viadukt von Millau handelt es sich um ein kolossales Bauwerk. Es ist über 2.400 Metern lang und mit seiner maximalen Höhe von 343 Metern sogar höher als der Eiffelturm. Neben diesen Zahlen wird dich auch sein leichtes Design beeindrucken, das sich aus langen, dünnen Linien zusammensetzt und der Brücke das Aussehen eines Segelboots verleiht.

5. Schlösser der Loire

Von mittelalterlichen Festungen bis zu Renaissance-Schlössern – das Loiretal ist ein einzigartiger Ort. Die Weinberge, die den Fluss säumen, schaffen eine magische und romantische Atmosphäre und spiegeln gleichzeitig ein wichtiges Kapitel in der Geschichte Frankreichs wider.

6. Dune du Pilat

Unweit von Bordeaux, in der Bucht von Arcachon, befindet sich die Dune du Pilat, die höchste Sanddüne der Welt. Von ihrem Gipfel bietet sich dir eine atemberaubende Aussicht über den Nationalpark Banc d’Arguin und das Cap Ferret.

7. Amphitheater von Nîmes

Die Arènes de Nîmes ist eines der am besten erhaltenen römischen Amphitheater weltweit. Auch heute noch dient es als lokales Unterhaltungszentrum. So werden hier Konzerte, Shows und Stierkämpfe veranstaltet.

8. Pont du Gard

Nahe des Amphitheaters von Nîmes befindet sich ein weiteres gut erhaltenes römisches Relikt. Der Pont du Gard ist eine technische Meisterleistung der antiken Architektur und liegt eingebettet in einer außergewöhnlichen Landschaft.

9. Arc de Triomphe

Der Place Charles-de-Gaulle, der ebenso unter seinem früheren Namen Place de l’Étoile bekannt ist, stellt nicht nur eine große Herausforderung für Autofahrer in der französischen Hauptstadt dar, sondern beherbergt auch den größten Torbogen der Welt. Erbaut wurde der Arc de Triomphe auf Napoleons Befehl hin zur Feier seines Sieges in Austerlitz und heute ist er ein echtes Wahrzeichen für Paris wie auch für Frankreich.

https://www.instagram.com/p/B8YRVRaIMwd/

10. Tour Montparnasse

Obwohl der Tour Montparnasse zum Zeitpunkt seines Baus von den Parisern verachtet und stark kritisiert wurde, ist er zu einem Schlüsselelement der französischen Hauptstadt geworden. Auf dem Dach dieses 59 Stockwerke hohen Wolkenkratzers erwartet dich eine Aussichtsplattform, von der du einen 360-Grad-Blick über Paris genießen kannst.

11. Cité von Carcassonne

Im Herzen des Katharerlands, mit Blick über den Fluss Aude, thront die Cité von Carcassonne über der gleichnamigen mittelalterlichen Stadt. Ihre Mauern und ihr hervorragender Erhaltungszustand laden die Besucher zu einer Zeitreise in die Vergangenheit ein.

12. Notre-Dame de París

Die Kathedrale Notre-Dame ist ein legendäres Baudenkmal, das dank Victor Hugos Roman „Der Glöckner von Notre-Dame“ nicht nur Teil der Pariser Landschaft ist, sondern auch Teil der französischen Kultur. In ihren Mauern spielten sich einige Schlüsselszenen der Geschichte Frankreichs ab: von der Hochzeit Heinrichs IV. bis zur Krönung von Napoleon Bonaparte sowie die Beisetzungen zahlreicher herausragender nationaler Persönlichkeiten.

13. Papstpalast von Avignon

Der Papstpalast von Avignon ist ein einzigartiger architektonischer Komplex und ein Symbol für den Einfluss der katholischen Kirche auf das westliche Christentum im 14. Jahrhundert. Dieser gotische Palast ist nicht nur von großer historischer und religiöser Bedeutung, sondern heutzutage auch ein wichtiger Veranstaltungsort.

14. Julisäule auf der Place de la Bastille

Wo heute die Julisäule steht, befand sich einst das Bastille-Gefängnis. Gekrönt wird die Säule von einer Statue, die den Génie de la Liberté (den Geist der Freiheit) darstellt und eine Fackel in der Hand hält. Die Statue ist ein Sinnbild für die bürgerlichen Freiheiten, die von den Franzosen in der Vergangenheit wie auch in der Gegenwart verteidigt wurden.

15. Pantheón von Paris

Das Pantheón von Paris hat ebenfalls einen Bezug zur Französischen Revolution. Diese alte Kirche wurde 1791 zur nationalen Ruhmeshalle erklärt, um als Grabstätte für Mirabeau, einen der Anführer der Französischen Revolution, zu dienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close