Close
Checkliste für Auslandsreisende: 11 Dinge, die zu beachten sind

Checkliste für Auslandsreisende: 11 Dinge, die zu beachten sind

Hier findest du eine Checkliste, für alles, was es vor Reiseantritt in ein fremdes Land zu bedenken gibt.

Wenn du ein Abenteuer im Ausland planst, ist das Letzte, was du dir wünschst, eine Überraschung (oder zwei) in letzter Minute. Es gibt da ein paar Dinge, die du nicht dem Zufall überlassen solltest. Egal, ob du nur für eine Woche in ein Nachbarland reist oder ein paar Monate lang auf der anderen Seite der Welt mit dem Rucksack unterwegs bist, Musement hat diese wichtige Checkliste zusammengestellt, in der du alles findest, was du beachten musst.

1. Reisepass

Es wäre nicht das erste Mal, dass jemand nicht in sein Flugzeug einsteigen konnte, weil er einen abgelaufenen Reisepass hatte oder dieser während der Reisezeit abläuft. Vergewissere dich mindestens einen Monat vor Reiseantritt, dass dein Pass nicht vor oder während der Reise abläuft. Denk auch daran, dass der Pass noch genügend leere Seiten für all die bunten Stempel haben sollte. Wenn du deinen Reisepass vor Reiseantritt verlängern willst, musst du wahrscheinlich einen Termin beim Passamt vereinbaren. Abhängig davon wo du wohnst, kann dies mit Wartezeiten von Wochen oder vielleicht sogar Monaten verbunden sein.

2. Bordkarten und Reservierungen

Vergiss nicht, die Fluginformationen, die du während er Reise benötigst, sowie Hotel-, Auto- und Aktivitätsreservierungen, usw. auszudrucken. Heutzutage kannst du dein Ticket in der Regel auf deinem Telefon zeigen, aber bedenke, dass du möglicherweise nicht immer Internet hast, außerdem gibt es Länder, die einen Ausdruck sehen wollen. Es lohnt sich also immer, wichtige Unterlagen im Voraus zu drucken, um unvorhergesehene Umstände zu vermeiden, falls die Technologie uns mal im Stich lässt.

3. Visa

Mach deine Hausaufgaben, um herauszufinden, ob du für das Land oder die Länder, die du bereisen willst, ein Visum benötigst. Wenn du weniger als drei Monate unterwegs bist, ist es unwahrscheinlich, dass du Papierkram erledigen musst. Dennoch gibt es viele Länder, wo du auch für einen kurzen Aufenthalt ein Visum benötigst. In den USA etwa musst du dich einige Wochen vor Reiseantritt online registrieren. In anderen Ländern ist ein Touristenvisum erforderlich, auch wenn du nur wenige Tage bleibst. Es ist auch wichtig zu wissen, wie viele Tage du mit deinem Visum im Land bleiben darfst, da ein Aufenthalt über die Gültigkeitsdauer hinaus illegal ist und zu einer Geldstrafe oder zu künftigen Reisebeschränkungen führen kann.

4. Impfungen und Gesundheit

In vielen Ländern sind Impfungen erforderlich oder werden empfohlen. Wenn du in ein tropisches Land reist, musst du dich möglicherweise gegen Krankheiten wie Gelbfieber impfen lassen oder Notfallmedikamente, wie Malariatabletten mitnehmen. Es ist wichtig, sich mindestens zwei Monate im Voraus über die erforderlichen Impfungen zu informieren und einen Arzt zu konsultieren, wenn du nicht sicher bist, was du benötigst. Es ist auch wichtig, ein Erste-Hilfe-Set mit den wichtigen Medikamenten für dein Ziel vorzubereiten. Wenn du beispielsweise in den Tropen unterwegs bist, solltest du dich mit Insektenschutzmitteln eindecken.

5. Reiseversicherung

Obwohl du vor der Reise alle nötigen Vorkehrungen getroffen hast, ist der Abschluss einer Vollkasko-Reiseversicherung einer der wichtigsten Punkte auf der Liste. Wenn alles gut geht, brauchen du sie nicht, aber wenn du aus irgendeinem Grund zum Arzt musst, ist es in deinem Interesse, eine Versicherung abzuschließen, da ausländische Arztrechnungen oft unerwartet hoch sein können. Vergewissere dich, dass du über alle erforderlichen Informationen verfügst, um die Unterstützung deiner Versicherungsgesellschaft anzufordern, falls du in einem Urlaubsland medizinische Hilfe benötigst.

6. Sicherheit und Last-Minute Erledigungen

Vor Antritt einer Reise ist es wichtig, die Reisehinweise für bestimmte Länder, sowie die neuesten Warnungen für Touristen und Besucher zu überprüfen. Wenn du dies im Voraus tust, verminderst du potenzielle Probleme, da du weißt, welche Gegenden sicher sind und welche du meiden solltest. Informationen dieser Art findest du in der Regel auf der Website des Konsulats oder des Auswärtigen Amtes. Wir empfehlen, diese Seiten regelmäßig zu konsultieren. Es ist auch wichtig, über die Nachrichten in deinem Zielland auf dem Laufenden zu bleiben, insbesondere, wenn es sich um Konfliktgebiete handel toder Gebiete in denen gerade Streiks stattfinden.

7. Temperatur und Klima

Damit du weißt, was du am besten einpackst, solltest du dich über das Klima und den Wetterbericht in deinem Zielland zu deinen Reisedaten informieren. Wenn du etwa auf einen anderen Kontinent reist, kann es dort beispielsweise Trocken- und Regenzeiten geben. Es gibt auch Orte auf der Welt, an denen es tagsüber sehr heiß und nachts empfindlich kalt ist. Wenn du alle diese Details vor dem Packen kennst, kannst du nichts Wichtiges vergessen.

8. Geld

Informiere dich über die Währung deines Ziellandes und stelle sicher, dass du bei deiner Bank oder Wechselstube rechtzeitig genug Geld umtauschst. Denk daran, dass der Geldwechsel am Flughafen zwar eine bequeme Option ist, die Preise dort jedoch nicht zu den Günstigsten gehören. Vergiss nicht, dass es Währungen gibt, die weder bei Banken noch bei Wechselstuben vorrätig sind, wenn du sie nicht vorher bestellst. Wenn du im Ausland deine Kreditkarte verwenden möchtest, informiere deine Bank im Voraus, damit die Belastungen nicht aus Sicherheitsmaßnahmen abgelehnt werden.

9. Adapter und Technologie

Prüfe nach, welchen Adaptertyp du für das Land benötigst, in das du reist und überlege, ob du vielleicht eine Steckdosenleiste mitnehmen solltest, weil du nachts mehrere Geräte gleichzeitig laden möchtest. Wenn du während der Reise auf deinem Handy Zugang zum Internet haben möchtest, sollten du dich über die SIM-Karten informieren, die es an deinem Zielort gibt. Vergiss auch nicht, Roaming auf deinem Telefon zu deaktivieren, wenn du keinen Vertrag hast, mit dem du dein Telefon im Ausland verwenden kannst, sonst kann das teuer werden.

10. Unterhaltung

Es mag zwar zweitrangig erscheinen, aber es ist auch wichtig, etwas zur Unterhaltung mitzubringen. Du weißt nie, ob sich dein Flug verspätet und du vielleicht stundenlang am Flughafen festsitzt und nichts zu tun hast. Ein gutes Buch, Musik oder jede Art von Unterhaltung kann dir Stunden der Langeweile ersparen. Es ist auch nützlich, Stift und Papier mitzunehmen, falls du etwas Wichtiges notieren musst und dein Telefon nicht zur Hand hast.

11. Sprache

Versuche, einige Wörter und grundlegende Ausdrücke in der Landessprache zu lernen, damit du kommunizieren kannst. Dazu gehört, allgemeine Begrüßungen und Wörter wie „Bitte“ und „Danke“ zu lernen. Es ist auch nicht falsch, ein Wörterbuch in physischer oder elektronischer Form mitzubringen. Wenn du dich bemühst, in der Landessprache zu kommunizieren, wird deine Erfahrung garantiert wesentlich authentischer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close